„Mit dem Euro endet die Demokratie in Europa“

„Europa ist kein Konstrukt für Ingenieure. Es geht um das, was den Menschen zugemutet werden kann – bei Rettern wie den zu Rettenden. Das ist in beiden Fällen zu viel. Wem nützt es, wenn die Ertrinkenden ihre Retter in die Tiefe reißen? „

„Das Euro-Abenteuer ist ein Spiel mit der Demokratie. Mit dem Euro endet die Demokratie in Europa, denn mit dem Euro und seiner Rettung durch eine Transferunion geht die Macht entweder auf die EU-Kommission oder die bereits etablierte Nebenregierung der Euro-Retter über (Euro-Gruppe, Rettungsfonds). Parlamente und Regierungen nicken dann nur noch ab.“

„So paradox es klingt und so unwürdig es ist: Finanzmärkte und Rating-Agenturen retten die Demokratie, indem sie das Euro-Abenteuer beenden.“

„Ich rate, gerade im Hinblick auf Argentinien und andere Sanierungsfälle, zu etwas anderem: Lösung vom Euro, Umtausch aller Euro-Forderungen und -schulden 1:1 in nationale Währung und anschließend Neufestlegung der Wechselkurse: Abwertung für die Schuldenländer, Aufwertung für ein Gläubigerland wie Deutschland.“

Das sind wenige Kernsätze aus einem interessanten Interview, das die Kollegen von „krisenfrei“ mit Prof. Dr. Hankel geführt haben, dem Ex-Präsidenten der Hessischen Landesbank. Das komplette Interview finden Sie hier.

*Lesen Sie dazu auch
Bargeld in der EU wird jetzt abgeschafft
Euro-Krise? – Lächerlich!
Europa wird kaputt gespart
Der Tag nach dem Crash
Europa wird enden wie die Sowjetunion
System-Crash kommt nach den US-Wahlen

Die Wahrheit über das Unglück der „Costa Concordia“

Alle Nachrichtensendungen sind voll davon. Beckmann redet darüber, Zeitungen, hunderte Blogs und Illustrierten kennen derzeit kaum ein anderes Thema als den Kreuzfahrtunfall „Costa Concordia“. Am Arbeitsplatz, in der Kneipe, auf Partys, überall wird darüber geredet. Trotzdem sagt Ihnen niemand die Wahrheit darüber, den wirklichen Hintergrund. Hier können Sie die tatsächliche Bedeutung des überdimensionalen Interesses heute erstmals lesen.

Weiterlesen

Pepe muss gehen

Der Zweck heiligt nicht alle Mittel – und schon gar nicht, wenn der Name Real Madrid damit verknüpft ist. Es sollte für jeden Madridista jetzt unerheblich sein, ob der spanische Fussballverband nach dem gestrigen Spiel der Copa del Rey nun beschliesst, Pepe mittels Videobeweis zu sanktionieren oder nicht: Der Club selbst muss die entsprechenden Massnahmen beschliessen und öffentlich machen.

Weiterlesen

Deutschland von „AAA“auf „AA+“ herabgestuft

Jetzt hat es auch Deutschland erwischt: Wegen der Lasten der Euro-Rettung, die das Land zu tragen hat, seien höhere Arbeitslosigkeit und ansteigende Inflation zu erwarten, konstatierte die US-Rating-Agentur Egan Jones und stufte Deutschland von „AAA“ um eine Note auf „AA+“ herab. Die grossen Ratingagenturen könnten dieser Massnahme bald folgen, wie es kürzlich auch im Fall Frankreich passiert war.

Standard & Poor´s war der Einschätzung der kleineren Ratingagentur Egan Jones im Fall Frankreich mit sechswöchiger Verspätung gefolgt.

Egan Jones hatte Anfang Dezember den Vorreiter gespielt und Frankreich herabgestuft , weil die Gefahr bestehe, „dass das Land die landeseigenen Banken retten muss“. Standard & Poor´s zog dann im Januar nach und wertete das Land ebenfalls ab. Heute war Deutschland dran. Durch die Sparmassnahmen in der Euro-Zone werde die Arbeitslosigkeit steigen, das ständige Geld drucken der EZB sorge für Inflation, begründete die Ratingagentur ihren Schritt.

*
Fitch plant Rundumschlag gegen Euro-Länder

Bargeld innerhalb der EU wird jetzt abgeschafft

 

Nein, das ist keine Verschwörungstheorie sondern bereits blanke Realität, wie Sie gleich merken werden, die EU will es so: Der Bargeld-Verkehr innerhalb der Europäischen Union wird abgeschafft. Die entsprechende EU-Richtlinie ist bereits in deutsches Recht umgesetzt worden.

Weiterlesen

Rentner ab sofort bei Lebensmitteln von Mehrwertsteuer befreit

 

Sparen einmal ganz anders: Ältere Kunden sind ab sofort beim Lebensmittel-Einkauf von der Mehrwertsteuer befreit, wie die Discounter-Kette Carrefour heute in Spanien ankündigte. Wer 65 Jahre alt oder älter ist, bekommt direkt an der Kasse die entsprechende Mehrwertsteuer (IVA) auf seinen Einkauf zurück.

Weiterlesen

Standard&Poors stuft Rettungsschirm EFSF ebenfalls herab

Die Herabstufer schlagen wieder zu: Die US-Ratingagentur Standard & Poors setzen heute den Rettungsschirm EFSF von „AAA“ auf „AA+“. Das ist Konsequenz aus der Aktion von Freitag, den 13., als Frankreich und Österreich ihre Note ebenfalls von „AAA“ auf „AA+“ reduziert sahen.

Weiterlesen

„Ich zahle nicht“: Tumulte und Festnahmen in der U-Bahn

 

Über Aufmerksamkeit kann sich die neue Protestbewegung nicht beschweren: Massiver Polizei-Einsatz (Foto oben) hat jetzt in der U-Bahn Station Callao für Tumulte und vier Festnahmen gesorgt. Dutzende von Menschen hatten ohne zu bezahlen die Absperrungen der Madrider Metro übersprungen und leisteten damit einem Aufruf der Aktion „Yo no pago“ („Ich zahle nicht“) Folge, die sozialen Protest gegen Fahrpreiserhöhungen und soziale Einschnitte in Spanien handfest machen will.

Weiterlesen

Frankreich: Rechtsextreme könnten Präsidenten-Wahl gewinnen

 

Noch sind es 100 Tage bis zur ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl. Das Land ist krisengeschüttelt und tief in drei Teile gespalten. Umfrage besagen, dass Marine Le Pen, die Kandidatin der Front National (FN), direkt auf den Fersen von Nicolas Sarkozy ist. Ihre rechtsextreme Partei ist schon auf 21,5 Prozent gestiegen und weiter im Aufwind. Sarkozy liegt noch bei 23,5% und der Sozialdemokrat François Hollande bei 27 Prozent.

Weiterlesen

Grausamer Selbstversuch

 

„Eines der letzten Abenteuer unserer Zivilisation“ ist gestern gezeigt worden in „Stern TV“. Moderator Steffen Hallaschka betonte in der Ankündigung immer wieder, welch grausamem Selbstversuch sich diese zwei Frauen freiwillig und ohne Not ausgesetzt hatten.

Weiterlesen