Rajoy fordert zum ersten Mal öffentlich Euro-Bonds

raj1

Bisher hatte er sich elegant herum geschlichen um diesen Terminus.  Diesmal liess Mariano Rajoy die gefährliche Politik-Chemikalie Schwafeldioxid weg und redete ausnahmsweise Klartext.  In seiner Antwort auf eine Frage aus der Opposition forderte der spanische Regierungschef heute vor dem Parlament erstmals explizit die Bankenunion und Euro-Bonds.  Er sei sogar bereit, einen entsprechenden Antrag zusammen mit der Opposition einzubringen Ende Juni, wenn der entscheidende EU-Gipfel ansteht.  Mehrere Regierungsmitglieder wiederholten heute erneut gebetsmühlenartig, der Staat Spanien brauche keine „Rettung“.

jc1

Sogar der König hat sich in dieser Materie heute ausnahmsweise klar positioniert und indirekt die Merkelsche Kaputtspar-Doktrin kritisiert. Wörtlich sagte König Juan Carlos I.:  „Europa braucht Sparsamkeit und Disziplin, aber Sparsamkeit allein wird Europa nicht retten.  Es braucht ausserdem Solidarität, um die finanziellen Lasten erträglich zu machen, die aktuell einigen Ländern das Leben schwer machen. (…) Es braucht auch Wachstum, um unseren Menschen Arbeit zu geben und das soziale Modell aufrecht erhalten zu können, das wir aufgebaut haben.“

Lesen Sie dazu auch:
* Alarmstimmung und komplette Hilflosigkeit in Madrid

Advertisements

6 Kommentare zu “Rajoy fordert zum ersten Mal öffentlich Euro-Bonds

  1. Andrew sagt:

    Der Mann Soll sich die eurobonds sonst wo hinstecken. Früher hat Spanien 12% Zinsen für bezahlt … Jetzt 6 .. Sie wollen aber nur 1% bezahlen und mit den gesparten 11% weiter steuergeschenke machen…

  2. fischi sagt:

    Das klingt aber weniger nach Merkels Lieblingsschüler.
    Versucht man da sich andere Gönner zu suchen.
    Zur Entwicklung der spanischen Kriese hat gestern Jens Berger was geschrieben.
    Würde mich interessieren ob ihr das auch so seht.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=13435

    • uhupardo sagt:

      Man könnte zwei, drei kleine Bemerkungen zu dem Artikel machen, lohnt sich aber nicht, denn in der Summe stimmen wir der Analyse zu 100 Prozent zu. Vor allem Andrew (der mit den starken Worten ohne alle Fakten) sollte ihn lesen.

      Die allererste öffentliche Abnabelung von Merkel ist allerdings mindestens als Datum festzuhalten, das stimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s