So begann es überall: Frankreich herabgestuft von Egan Jones

egan jones

Kommt Ihnen das bekannt vor? – Die kleine Rating-Agentur Egan Jones hat Frankreich soeben herabgestuft! So hat es überall angefangen: Frankreich dürfte durch die Eskalation der europäischen Schuldenkrise stärker unter Druck kommen, heisst es zur Begründung.  Ausgaben zur Stützung taumelnder Banken werden erwartet. Hohe Schulden, anhaltende konjunkturelle Probleme … das Ganze klingt, wie es überall klang. Egan Jones hatte bereits Anfang Dezember den Vorreiter gespielt und Frankreich herabgestuft , weil die Gefahr bestehe, “dass das Land die landeseigenen Banken retten muss”. Standard & Poor´s zog dann im Januar nach und wertete das Land ebenfalls ab. Egan Jones (EGR) ist eine kleine Ratingagentur, geniesst aber aufgrund ihrer Unabhängigkeit jedoch unter Grossinvestoren einen sehr guten Ruf. Ab der Griechenland-Wahl am Wochenende dürfte es spannend werden.

Advertisements

12 Kommentare zu “So begann es überall: Frankreich herabgestuft von Egan Jones

  1. almabu sagt:

    Der Währungskrieg der angelsächsischen Finanzindustrie gegen den Euro hat sich längst losgelöst von jeder Realität. Kein europäisches Land des Euro-Raumes – außer vielleicht Griechenland – steckt so tief in der Scheisse wie die USA und ihr Dollar, trotzdem haben die Amis erstklassige Bonitäten und Niedrigzinsen.

    Ähnliches gilt für die Briten und ihr Pfund: Cameron erteilt gerne und oft gute Ratschläge, kriegt aber seinen eigenen Saftladen nicht in den Griff! Der Typ ist so hohl, dass er sogar seine eigene achtjährige Tochter in der Kneipe vergisst!

    Europa und der Euro stecken in einer Zwickmühle: Länder werden abgestuft wegen finanzieller Schwierigkeiten. Werden sie gerettet, werden der Retter und der Gerettete abgestuft, weil beider Verschuldung angestiegen ist! Wird nicht gerettet, dann muss der verhinderte Retter die Rettungsgelder in anderer Form bezahlen, was wieder seine Verschuldung und damit die Zinsen erhöht! Das sind schlicht Steuern der angelsächsischen Finanzindustrie für die Länder des Euro-Raumes…

  2. Sie haben keine Zeit mehr. Sie müssen sich beeilen, Europa in die (Finanz-)faschistische Diktatur zu treiben, Gauck ruft die Deutschen mal schon immer auf bereit zu sein, für’s Vaterland zu sterben, während die Töne zu Syrien schärfer werden, alle wissen, dass Russland nicht zuschauen wird.
    Ich halte nichts von den Büso-Leuten und ihren „Plänen“ (sie kommen ja nicht zufällig aus den USA!!!), in ihrer Analyse sind sie jedoch glasklar und darum poste ich ihr Video hier.

  3. greekrabbit sagt:

    habt ihr das schon gesehen ?
    financial times deutschland gibt wahlempfehlung für griechenland ab !!!
    ich denke es wird lustig dieses wochenende ……

    http://www.ftd.de/politik/europa/:wahlempfehlung-antistatheite-sto-dimagogo-widersteht-den-demagogen/70050480.html

  4. greekrabbit sagt:

    Bezahlt von Merkel oder Banken ???
    Denke unsere Hochfinanz bekommt Angst das Greece „FALSCH“ wählt am Sonntag ……

  5. Na, da flattert der Hosenanzug aber schon recht nett!

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten.
    Dann urteilt das Volk, und dann gnade euch Gott!“

    Friedrich Rückert, der große deutsche Freiheitsdichter

  6. fischi sagt:

    Am Wochenende sind auch in Frankreich noch mal Wahlen.
    Da kann ein bisschen Wahlkampfhilfe für die Rechten auch nicht schaden.

  7. […] ist´s aber vorbei mit Jubelscheuche. Hat sich doch die kleine, aber sehr angesehene Rating-Agentur Egan Jones heute erdreistet, den Export-Weltmeister herabzustufen, obwohl das Konsum-Klima da so hervorragend […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s