Katalonien will fünf Milliarden Hilfe aus Madrid

cat

Die Regierung Kataloniens hat heute endlich das längst angekündigte „Rettungs“ersuchen definiert und will fünf Milliarden aus Madrid. Man werde jedoch im Gegenzug keinerlei politische Bedingungen akzeptieren, versicherte die Regierung der Region Nordost. Zwar werden knapp 20 Prozent des spanischen Inlandsprodukts in Katalonien erwirtschaftet, doch wurden dort auch die höchsten Schulden aller spanischen Regionen angehäuft: 42 Milliarden Euro. Rajoy hat immer noch nicht den 18-Milliarden-Euro-Fonds freigegeben, aus dem sich die Länder bedienen können, um ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Ohne finanzielle Hilfe würde Katalonien schon im Oktober seine laufenden Verpflichtungen nicht mehr bedienen können.

Advertisements

10 Kommentare zu “Katalonien will fünf Milliarden Hilfe aus Madrid

  1. Timbo sagt:

    Abgesehen davon, dass das ganze Konstrukt kompletter Blödsinn ist, aber wie realistisch ist es denn, dass es die Hilfe ohne politische Bedingungen geben wird?

    • uhupardo sagt:

      Das ist durchaus realistisch und möglich. Im Grunde betrachtet Rajoy die konservativen Nationalisten Kataloniens als natürlichen Partner. Nicht jetzt, wegen der absoluten Mehrheit in Madrid, aber schon morgen kann der wieder gebraucht werden. Deswegen dürfte sich Rajoy genau überlegen, ob er die Hilfe an politische Bedingungen knüpfen will – abgesehen von der Einhaltung der Defizitgrenze der Regionen natürlich.

      • Timbo sagt:

        Besteht dann aber nicht die latente Gefahr, dass dieser Rettungsmechanismus zur Dauereinrichtung werden wird? Oder glauben Rajoy und Mas, dass die Phase der Konsolidierung in Katalonien dieses Jahr abgeschlossen sein wird und es ab 2013 auf wundersame Art und Weise wieder aufwärts geht.

        Man kann nur hoffen, dass die Spanier ihre Lust am Lotto in der Krise/Depression nicht verlieren 🙂

        • uhupardo sagt:

          Fragen Sie bloss nicht uns, was Rajoy und Mas denken, oder ob überhaupt. Das Ganze ist längst ein ausgesprochenes Finanz-Schmierentheater verquickt mit so intensivem wie selbstbewusstem Stochern im dichten Nebel.

  2. catalanfutbol sagt:

    Nicht nur der Club ist klamm, sondern gleich die ganze Region. Ein Hoch auf den Katalanismus!

    • el Bernabeu sagt:

      Nur mit dem kleinen Unterschied, daß der Club bereits wieder schwarze Zahlen schreibt.
      Die Problemchen die Barca hat, hätte Spanien/Katalonien liebend gerne.

      • catalanfutbol sagt:

        Dass Barça wieder schwarze Zahlen schreibt, ist richtig. Der letzte Jahresbericht zeigt einen Rekordgewinn von 48,8 Millionen auf.

        Allerdings hatte ich mich mit meiner Aussage auf den recht hohen Schuldenstand bezogen (über 300 Millionen €).

  3. almabu sagt:

    Escoltim Marianissimo, nos faltem moltes millions, mes que cinco mil millions precisament!

  4. dank sagt:

    Fernab des Mainstreams weitere alamierende Zahlen in diesem Zusammenhang:

    http://www.querschuesse.de/spanien-bankeinlagen-schrumpfen-mit-rekordvolumen/

  5. […] noch hatten wir geschlagzeilt “Katalonien will fünf Milliarden Hilfe aus Madrid”. Gleich im ersten Absatz hiess es: “Ohne finanzielle Hilfe würde Katalonien schon im Oktober […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s