Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet

canar1

4.100 Familien haben auf den Kanarischen Inseln bereits ihre Wohnung verloren, weitere 9.400 stehen kurz vor der Zwangsräumung. Angesichts dieser Situation hat die Regierung der Kanaren nun beschlossen, dass andalusische Gesetz zu kopieren und Banken in gleicher Weise zu enteignen. Paulino Rivero (Coalición Canaria), der Regierungschef des Archipels, kündigte heute an, man werde „jetzt sofort ein Gesetz auf dem eiligen Dienstweg auf den Weg bringen, das den Banken das Gebrauchsrecht der Wohnungen für drei Jahre entzieht“, genau wie das in Andalusien bereits passiert ist.

Das Gesetz wird praktisch gleich lauten wie die Version, die wir bereits in unserem Artikel vom 10. April beschrieben hatten: „Zwangsräumungen – Andalusien enteignet Banken“. Laut dem kanarischen Regierungschef wurde das andalusische Dekret von den Juristen der Inseln überprüft und „erscheint sowohl in der Substanz als auch bezüglich der Verfassungsmässigkeit als geeignetes Instrument, um eine Antwort auf ein soziales Problem zu geben, das tausende von Familien betrifft“. Den Banken werden die Wohnungen über drei Jahre entzogen. Die Mieter müssen höchstens 25% ihres Familieneinkommens für Miete und Nebenkosten bezahlen.  Wohnungen, die nicht zur Vermietung frei sind, werden mit einer Strafzahlung belegt.

P.S.: Kühne Behauptung – da sich hier Volksvertreter entschlossen haben, Schaden von ihrem Volk abzuwenden, werden Sie diese Meldung in Ihrer Tageszeitung nicht finden.  Um selbst aktiv zu werden, fragen Sie doch mal in deren Redaktion an, warum das so ist!

13 Kommentare zu “Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet

  1. Ella sagt:

    Meine Hochachtung!

  2. almabu sagt:

    Die soziale Reconquista Spaniens erfolgt vom Süden her, adelante!

  3. Ramón Rodríguez sagt:

    Das wird Rajoy aber gar nicht gefallen! Mehr davon!

  4. Martin A. sagt:

    Man hört zwar wenig, aber immer mehr an die Wand gestellte Staaten setzen sich zur wehr. Das beruhigt mich schon ein wenig,.. langfristig.

  5. Mark23 sagt:

    <<<<<<<
    Aber dann zum Abschluss des "Tages" noch eine Verlinkung zu einem ganz bestimmt "zitierfähigen Blog":

    https://uhupardo.wordpress.com/2013/0…ken-enteignet/

    Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet

    Na, das ist doch mal eine gute Nachricht, die Perspektiven aufzeigt!

    Die Schattenseite jedoch am Ende des Artikels:

    .
    http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/37260-Geordente-Abwicklung-des-jetzigen-Finanzsystems?p=122979&viewfull=1#post122979

  6. Jeff B. sagt:

    Ja, das würde in Amerika auch hunderttausende vor der Obdachlosigkeit bewahren!

  7. leanda sagt:

    In Holland gehört die grosse NSN Bank bereits zu 50% dem Steuerzahler!

  8. […] Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet. […]

  9. […] Mehr zum Thema Zwangsräumungen: * Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet […]

  10. […] Sie dazu auch: * Zwangsräumungen: Andalusische Regierung enteignet Banken * Auch auf den Kanarischen Inseln werden die Banken enteignet * Richter planen gemeinsame Strategie gegen […]

  11. […] Lesen Sie dazu auch: * Die Antwort: Hola Spanier, hört mal einen Moment zu, bitte! * Auch auf den Kanarischen Inseln werden Banken enteignet […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s