Bis zur Unfähigkeitsendstufe befördert

Auf die FDP einzudreschen, ist inzwischen beinahe Leichenschändung. Soll hier auch nicht das Ziel sein. Diese Partei ist nur ein Beispiel dafür, wie das „Peter Prinzip“ funktioniert. Der Soziologe Laurence Peter, nachdem dieses Prinzip benannt ist, erklärte, dass jedes Mitglied einer beruflichen Hierarchie so lange befördert wird, bis es das Maß seiner absoluten Unfähigkeit erreicht hat. Die einzige Einschränkung ist, dass die Hierarchie hoch genug sein, sprich: genügend Hierarchie-Stufen enthalten muss.

Wenn man es sich genau überlegt, greift dieses Prinzip nicht nur in vielen Firmen sondern auch in praktisch allen Parteien, von wenigen Ausnhamen abgesehen. Die persönliche Unfähigkeitsendstufe ist laut Peter der stabilste Zustand in einer Gesellschaft. Faul, böshaft, inkompetent und mit einer antisozialen Persönlichkeitsstörung – alles Attribute, die Aufstieg und steile Karriere verheissen. Demokratie bestehend aus bis zur Unfähigkeit Beförderten – dazu fällt Ihnen jetzt mehr als ein Name ein, stimmt´s?

5 Kommentare zu “Bis zur Unfähigkeitsendstufe befördert

  1. ruediger39 sagt:

    Hier treffen meine persönlichen Erfahrungen genau ins Ziel – siehe Animationsfilm, welcher mir sehr gut gefallen hat und zudem lustig dargestellt wurde.

    Boshaftigkeit, Mobbing und Verfälschen von Aussagen durch Kollegen, die letztendlich das Ende der Beschäftigung sind, haben sich sehr tief in die Betriebe eingefressen – nicht nur in Behörden und im Regierungskreis.

    Anders ausgedrückt: Die Gesellschaft, nicht die Gemeinschaft, ist zu einem verdorbenen und verfaulten Obsthaufen verkommen. Einer kickt den anderen aus dem Rennen – freie Marktwirtschaft eben. Am Ende bleibt die Einsamkeit. Tja, da redet ein Parteimensch noch vom WIR…(TM). Was für ein Witz.

    • Michael sagt:

      Das geht bis zu an Themen orientierten Kündigungskampagnen.

      • Ulrich Fiege sagt:

        Was sind denn Themen orientierte Kündigungskampagnen?, ein Scherz denke ich mal aber was ruediger39 schreibt:

        „Boshaftigkeit, Mobbing und Verfälschen von Aussagen durch Kollegen, die letztendlich das Ende der Beschäftigung sind, haben sich sehr tief in die Betriebe eingefressen – nicht nur in Behörden und im Regierungskreis.“

        Der Anfang wurde mit der Agenda2010 gemacht und Behörden oder Regierungskreise haben mitgewirkt und waren Verantwortlich an der Einhaltung der neuen „Spielregeln“, die am Grundgesetz vorbei, dieses nicht nur auf den Kopf stellten sondern den Gedanken des Gesetzestextes im eigenen Land als den Sozialstaat beschrieben, der unter rechtsstaatlichen Bedingungen jetzt zugunsten einer mittlerweile entfesselten Markt “Ordnung“ geopfert wurde und die oberste Maxime im GG und mit der Ewigkeitsklausel versehen, dem Frieden der Welt in einem vereinten Europa zu dienen, ins Gegenteil kehrten. Die Bürger leben jetzt in überwiegend prekären Beschäftigungsverhältnissen und die drohende Enteignung im Falle von Arbeitslosigkeit, also die Angst der Arbeitnehmer vor dem Arbeitsplatzverlust ist imstande die letzten Reste der dünnen Zivilisation die uns noch umgibt, ganz wegzufegen, die Bürger haben keine Zeit mehr für ideelle Werte, weder im eigenen, noch als Selbstzweck diesen Wert in andere Länder zu tragen.

        Wenn der Liter Benzin nur noch 90 Cent kosten würde, wir im Gegenzug dafür aber einen neuen Krieg vom Zaun brechen müssten mit Tausenden von Opfern, wäre dass weiten Teilen aus der Bevölkerung auch noch egal. Die Zivilisation ist brüchig und das ist auch am Erstarken der Nationalsozialisten in Italien, Österreich, Griechenland und Deutschland usw. zu sehen, auch wenn diese Tatsache in Deutschland von der Presse verschwiegen wird als Teil des Problems, wird am Beispiel NSU und deren Aufbau unter staatlicher Förderung gut Sichtbar, wie die Politik die nationale Karte spielt bzw. nie aus der Hand gegeben hat.

        Die angeblichen Heilsbringer der neuen Partei AfD, die ausschließlich Interessen aus Industrie und Wirtschaft verfolgen, werden hoffentlich wie die FDP in die Versenkung verschwinden aber SPD/CDU/Grün/ und bei der Linken bin ich mir auch nicht mehr sicher, wird die Forderung für den Zuzug von Arbeitskräften aus den südlichen EU Ländern über kurz oder lang zur Realität und auf deren Agenda stehen, wegen “Fachkräftemangel“ wird das dann als “Alternativlos“ verkauft aber die Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt werden nach Agenda2010 erneut Gigantisch und schaffen Platz nach unten, für noch weniger Lohn und Arbeitsrecht und das gibt Europa den Rest, der CIA fabulierte einen Bürgerkrieg in Deutschland im Jahr 2020, mit Glück und viel Engagement werden wir das Verhindern! Wurde etwas länger der Text, sorry!!

  2. Michael sagt:

    Originelles Video. Hinausloben ist auch noch ein gutes Konzept. Wenn sie Vorgesetzte loswerden wollen, in höchsten Tönen von ihnen sprechen. Deswegen kann es ihnen in Österreich passieren, wenn sie jemanden loben, dass er sie frägt, ob sie ihn loswerden wollen:) – nicht allein deswegen, aber auch.

  3. fischi sagt:

    Demokratie hört sich erstmal super an.
    Aber wenn man da mal falsch entschieden hat und die Nasen wieder genau das Gegenteil machen was sie versprochen haben fehlt leider die Möglichkeit seine Wahl zu korrigieren.
    Ob es nicht eine bessere Gesellschaft geben würde wenn es mal auch für Politiker eine bindende Bewertung durch das Volk geben würde.
    Ich glaube es sollte ständig eine Bewertung der Politik durch die Bevölkerung möglich sein und das sollte
    bindent sein.
    Keine Ahnung wie man zu solchen Zuständen kommen kann, aber das ist Grundvoraussetzung für jede Gesellschaft die auch funktionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s