Georg Schramm ohne Kabarett: „Ein Drittel der Bevölkerung ist denen scheißegal!“

Dumme Reiche versuchen alles, um den Abstand der Wohlhabenden zu den Habenichtsen weitmöglichst zu vergrössern. Schlaue Reiche versuchen eben diesen Abstand nicht zu gross werden zu lassen, damit sie auf der Strasse keinen aufs Maul bekommen. – Wahrheiten sind meist ganz simpel, nur verstehen muss man sie selbst. Georg Schramm redet Klartext, ganz ohne Kabarett.

42 Kommentare zu “Georg Schramm ohne Kabarett: „Ein Drittel der Bevölkerung ist denen scheißegal!“

  1. Johannes Eber sagt:

    In meinem Bekanntenkreis gibt es auch einen „dummen Reichen“, der von seinen Eltern 3 Immobilien geerbt hat und in einem großen Unternehmen von der Ausbildung bis zur Rente seinen Lebensunterhalt verdienen konnte beziehungsweise nie arbeitslos war. Die Denkweise der sogenannten „dummen Reichen“ ist, wenn ein „gewisser Jemand“ in eine ökonomische Notlage kommt, hat dieser „gewisser Jemand“ es selbst verschuldet auch wenn er schuldlos arbeitslos geworden ist.
    Die „dummen Reichen“ haben keinerlei Einfühlungsvermögen und Gespür für Leute in Notlagen, weil diese „dummen Reichen“ ihr Leben lang nicht in solch eine Lebenssituation gekommen sind. Diese „dummen Reichen“ sind Egozentriker und absolut gefühlskalt. Wenn es eine Gerechtigkeit geben sollte, sollen die Seelen der „dummen Reichen“ in aller Ewigkeit in der Hölle schmoren und davon haben wir viel zu viele „dumme Reiche“ in der Industrie und Politik.

    j

    • Uhupardo sagt:

      Wenn die dummen Reichen dann herkommen und davon erzählen, dass nur maximale Freiheit taugt und der Markt alles regelt, wie man ja an ihnen selbst erkennen kann, könnte man sich noch mit einem genervten Augenrollen wegdrehen und gehen. Wenn es dumme Arme sind, die diesen Standpunkt vertreten, reicht das genervte Augenrollen schon lange nicht mehr.

      • so ises Uhupardo
        wir kämpfen an mehreren dummen Fronten zugleich.
        Da reicht die Kantsche-Erkenntnis des Jahres 1804(RIP) aus!

      • Michael S. sagt:

        Hallo Uhupardo,
        vielleicht ist es möglich, die Zeitangaben auf Deinen Kommentarseiten einmal auf die Sommerzeit umzustellen oder irgendwie dafür zu sorgen, dass dieser Schwachsinn mit den andauernden Zeitumstellungen endlich aufhört.

        • Uhupardo sagt:

          „… dieser Schwachsinn mit den andauernden Zeitumstellungen endlich aufhört.“

          Bei so harten Formulierungen müssen Sie ein erhebliches Problem damit haben, welche Uhrzeit neben einem Kommentar steht, nicht wahr? Verändert das den Inhalt auch? Wir jedenfalls nehmen keinerlei „Zeitumstellungen“ vor, in keine Richtung. Vielleicht wenden Sie sich besser an WordPress.

    • Heinz Salomon sagt:

      Stellt sich die Frage wer im Zweifel an die Laterne gehängt wird. Hat es einen Sinn Leute wie von Ihnen geschildert zu liquidieren oder sollte man sofort in den Frankfurter oder Zürcher Zwingburgen beginnen? Stoßen wird man in beiden Fällen auf naive, bürgerliche Deppen, die nicht begreifen können, warum sie plötzlich vom Leben zum Tode befördert werden sollen haben sie doch nie irgendetwas Unrechtes begangen.

      • Johannes Eber sagt:

        @ Lieber Heinz Salomon,

        im deutschen Grundgesetz steht geschrieben, daß Eigentum verpflichtet. Das interessiert weder dem „dummen wie auch dem schlauen Reichen“. Denen ist das völlig Wurscht, sonst hätten wir nicht so ein gravierendes und exorbitantes Gefälle von Arm und Reich in Deutschland. Ich habe schon viele „dumme und schlaue Reiche“ in meinem Leben kennengelernt, sie hatten alle die gleiche moralische und verkommene Denkweise.

        • lazarus09 sagt:

          Ich weiß das ich mich hiermit jetzt unbeliebt mache , aber auch der gemeine Pfostenmichel will – wenn es für ihn gut gelaufen ist und alles was man zum Leben braucht in einem Haushalt vorhanden ist , eingerichtete Wohnung, Auto, einen tollen Kaffeeautomaten, der beste Staubsauger,Mixer auf dem Markt,2 Urlaube , vielleicht sogar was geerbt ( wir leben im Zeitalter der Erben ) dann vielleicht sogar nie einen Pfennig Miete in fremde Taschen gezahlt, oder,oder, denn spätesten dann gibt es auch für ihn kaum Konsumnotwendigkeiten mehr. – sein Geld fuer sich „arbeiten“ zu lassen. D.H er steckt es z.B. in Aktien, Derivate, Pensionsfonds, Staatsanleihen usw. und entzieht es dem Konsummarkt.Und jammert über die geringen Zinsen oder Krediten die er für seine Anlagen bekommt … Dazu muss der nicht mal zu den “ Reichen“ gehören…

          Jeder dieser Maximal Rendite Neurotiker sollte wissen das seine Renditen nicht an Bäumen wachsen …

          Diese Anlagen bringen für den Wirtschaftskreislauf gar nichts – weil sie keinen Wert schaffen sondern Nullsummen Spiele sind – der eine gewinnt, der andere Verliert.. Leistungsfreie Einkommen, private Bodenrenten sind egal in welcher Höhe für die Gemeinschaft schlecht .. der Rest der Geschichte ist bekannt.

          ..die gleiche moralische und verkommene Denkweise zieht sich durch die ganze Gesellschaft und nicht nur bei den “dummen und schlauen Reichen”

          666

          • fischi sagt:

            Das mag alles richtig sein, aber für Millionen stellt sich die Frage nach Rendite überhaupt nicht.
            Und das werden gerade in Deutschland ganz schnell immer mehr.
            Und ob die Leute genauso denken würden, ist erstmal bloß eine Behauptung.

            • Uhupardo sagt:

              „Und ob die Leute genauso denken würden, ist erstmal bloß eine Behauptung.“

              … aber eine, die exakt zutrifft. Oder woher kommen die ganzen Schwarzgelb-Wähler (PP in Spanien), glauben Sie?

              • fischi sagt:

                Meine persönliche Erfahrung, die gehen überhaupt nicht wählen.
                Wo ich mich aber wehre ist das immer alle Leute über einen Kamm geschoren werden.

            • lazarus09 sagt:

              Solange nicht selbst betroffen machen sich nur wenige Gedanken ..manche noch nicht einmal wenn sie betroffen sind .. und trotz immer schnellerer Auflösung ihrer Lebensgrundlage und sozialen Sicherheit fühlen sich noch immer genug Leutz so gut regiert das sie den Krisenverursachern in der einen oder anderen Kombination wieder ihr Vertrauen aussprechen ..ich stell‘ mal hier nen Eimer ab😉

            • fakeraol sagt:

              > „… aber für Millionen stellt sich die Frage nach Rendite überhaupt nicht.
              Wieso nicht? Woher kommt denn die Rendite, die die Reichen bekommen?
              Glauben Sie, Sie zahlen keine Zinsen, wenn Sie Ihren Kontostand über Null halten?
              Der durchschnittliche arbeitende Bürger in Deutschland müsste 250.000€ auf dem Konto haben, damit er netto keine Zinsen bezahlt, denn im Preis jeder Ware stecken auch die (Zins-)Kosten jedes an deren Produktion beteiligten Unternehmers.
              Im Warenpreis stecken bis zu 40% Zinsen, bei der Miete sind es sogar bis zu 80%.

              Selbstverständlich stellt sich für Millionen Menschen die Frage, warum sie die Rendite der Reichen erarbeiten müssen, obwohl sie denen nichts schulden.

              • Johannes Eber sagt:

                @ Lieber „fakeraol“,

                genau die Zinsen sind es, die das „Drecks-System“ an die Wand fahren werden!

                • Uhupardo sagt:

                  Die Zinsen nicht, der Zinseszins eventuell.

                  In den 70er-Jahren gab es hohe Zinsen, die Wirtschaft brummte. Heute sind die Zinsen extrem niedrig und alles liegt brach.
                  Was das System an die Wand fährt, ist vielmehr die Vermögensverteilung.

                • fakeraol sagt:

                  Uhu, ich habe 100€ zu 5% verliehen und leihe jetzt von meinen 105€ Ihnen und Herrn Gastmann je 5€.
                  Wer von ihnen zahlt jetzt den Zins, und wer den Zinseszins?

                  Diese Umverteilung wollen Sie nicht aufhalten, Sie wollen nur das Ergebnis dieser weiterlaufenden Umverteilung etwas begrenzen, bei 30 Mio., einer Summe, aus der man dann auch weiterhin ein leistungsfreies Einkommen beziehen kann weit jenseits von allem, was ehrlich arbeitende Menschen bekommen können.
                  Sie verlangsamen diese Umverteilung nur, Sie kehren sie nicht um, Sie schaffen keine gerechte Welt, Sie verlangsamen nur das Tempo, in dem diese Welt genauso ungerecht werden wird, wie sie mit dem jetzigen System werden würde.
                  Mr. Gastmann hat festgestellt, daß dieses Fiat-Geldsystem nicht nachhaltig ist. Erklärtes Ziel von Mr. Gastmann ist es, ein nachhaltiges System zu schaffen. Wie kann dieses System nachhaltig sein, wenn ein Teil des Systems nicht nachhaltig ist und nach Analyse von Mr. Gastmann zusammenbrechen wird, früher, oder mit der 30Mio-Begrenzung etwas später?

                • Johannes Eber sagt:

                  @ Lieber uhupardo,

                  genau so ist es und die Vemögensumverteilung von Arm zu Reich wird durch den Zinseszins verursacht.

                • Uhupardo sagt:

                  Nicht nur, aber der Zinseszins hat grossen Anteil daran, völlig klar.

  2. Michael S. sagt:

    M. E. sollte man die Reichen nicht nach Dummheit und Klugheit unterscheiden. Reich ist reich, egal aus welchem Grunde. Schon Honoré de Balzac und Richard O’Connor formulierten so treffend: „Hinter jedem großen Vermögen steht ein großes Verbrechen.“

    Meiner Meinung nach sollte sich eine absolute Mehrheit der Menschen erst einmal mit dem Konzept eines neuen Wirtschaftssystems bekannt machen, das man im Internet unter den Stichworten: “ Bedingungsloses Grundeinkommen 2.0, Wirtschaftswunder 2.0 oder Bandbreitenmodell“ finden kann.

    Hier wird eine langsame und friedliche fortschreitende Entwicklung möglich, die verhindert, dass sich in regelmäßigen Abständen der Unterschied zwischen Armut und Reichtum exponentiell vergrößert und damit ständig die Ursache für Inflation, Deflation oder Krieg vorhanden ist.

    • globalvoter sagt:

      Die meisten sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht. Es gibt eine Korrelation von Schlauheit, Intelligenz, Ausbildung und Erfolg und Einkommen! Ob dies nun in Reichtum endet oder nicht, sei dahingestellt. Viel interessanter ist, dass 70% der Reichen gar nicht wissen, wie das FIAT Money System funktioniert, obwohl sie theoretisch davon profitieren. All die dummen und schlauen Armen sind genauso unterinformiert! Warum, weil alle miteinander gleich wenig wissen und meinen, Halbwissen reicht aus, um alle vier Jahre ein Kreuzchen zu machen! Wir spielen Gesellschaft und Demokratie. Und, wir bekommen keine besseren Politiker, wenn wir nicht zu besseren Wählern werden. Ja, allesamt! Reich sowie arm! Wer behauptet, dass es besser ist reich, jung und gesund zu sein, als arm, alt und krank, dem wird zugejubelt! Weil, allesamt die Macht des Geldes und die Macht der Politik falsch einschätzen. Es wird uns allen vorgelogen, dass es um das Geld geht. Zeit sei Geld! Nein, Geld ist Macht!
      Nur wenn wir aufhören uns gegenseitig anzulügen und zu verarschen, weil wir im Grunde nicht die menschliche Größe, Kapazität, Lehre verinnerlicht haben und aufhören die Macht zu verherrlichen, sondern diese entkräften, kommen wir nicht weiter. Wir alle sind gehirngewaschen und unsere Uneinigkeit fördert und unterstützt nur die Macht, von wenigen Menschen (0,1%) über den Rest, in der Form von Politikern, Bankster oder auch Reichen und Armen. Alles im System verpackt!
      Dies ist die Wahrheit. Wenn wir nicht zu menschlichen Geld- und Wertesystemen, zu Arbeits- und Leistungssystemen kommen, wenn wir nicht zu menschlichen Macht-/Selbstverwaltungssystemen kommen, werden die Mächtigen dafür sorgen, dass wir am Zapf hängen bleiben und wie Tiere für die Macht Hass und Uneinigkeit unter uns erzeugen und Kriege umsetzen, gegen unsere ureigensten Interessen.
      Der Mensch ist anders geboren. Dies ist eine Wahrheit, die die moderne Gehirnforschung beweist. Wir müssen uns selber und unserer menschlichen Kapazität vertrauen lernen. Wir müssen die Werteskala anders setzen! Daran müssen alle Kommentatoren, auch hier im Blog, noch arbeiten!

      • Uhupardo sagt:

        @globalvoter
        Ihr erster und ihr letzter Satz sind nicht die einzigen – aber allein die beweisen, wie hoch sie sich über andere stellen möchten.
        An der Einsicht, dass Sie auf solche Art keinen Schritt weiterkommen, vor allem in diesem Blog garantiert nicht, müssen Sie noch arbeiten.

      • lazarus09 sagt:

        Wenn du meinst das jeder bei sich anfangen sollte etwas zu ändern gebe ich dir recht , der Rest ist wohlfeiler Kokolores…

        Wie aber soll eine neue Welt entstehen, wenn jeder an der alten festhält?
        Wenn die Beamten sabotieren, die Kaufleute die Gesetze brechen, die Großgrundbesitzer und Finanzmächte nur den Zielen ihres Eigennutzes dienen und die Hunderttausende der kleinen Bauern, der Kulis und Handwerker jedem Schlagwort, jeder Verdächtigung, jeder Hetzparole glauben?

        Kanzler Wang An-schi, chinesischer Reformer zu Zeiten der Sung Dynastie
        (Otto Zierer, Weltgeschichte)

        …du siehst das Problem ist ein wenig älter🙂

        • lazarus09 sagt:

          Nun steht mein Senf unten ..also gemeint ist globalvoter …

        • globalvoter sagt:

          Hallo, schön, dass Du teilnimmst an der Theorie. In der Praxis hast Du richtig beobachtet. Es sind Jahrhunderte, die wir durch die Macht gehirngewaschen sind. Dazu gibt es zwei Denkansätze:
          – einmal, ist diese Verfügung und Manipulation der Macht und Mächtigen über die Machtlosen, die Hierarchie, schon in unser DNA eingegangen und verklebt unser Hirn zu jeder Veränderung! Hier wäre die Entlarvung der Macht und derer Mitläufer der Weg in die Freiheit.
          – andermal, ist jeder Mensch gleich geboren, mit einem leeren Hirn/Speicher, ohne wesentliche Daten, die dann erst mit dem Lernen und Aufnehmen, insbesondere der Systeme, deren Eltern und Lehrer untergeordnet sind, aufwachsen und brav zu Systemlingen werden! Hier ist die Persönlichkeitsgestaltung und geistige Unabhängigkeit der Weg aus dem Dilemma der Abhängigkeit und hin zur Freiheit.

      • Johannes Eber sagt:

        @ globalvoter,

        „Es gibt eine Korrelation von Schlauheit, Intelligenz, Ausbildung und Erfolg und Einkommen“.

        Dieser Satz entspricht in keinster Weise der Realität bzw. ist adabsurdum.
        – Und was ist mit den zig-Millionen von Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländer, die trotz Intelligenz keine Ausbildung bekommen und daher kein menschenwürdiges Einkommen erwirtschaften können? Dies kann man doch schon in Deutschland beobachten, daß Kinder, welche in guten sozialen Verhältnissen geboren und aufgewachsen sind, weit bessere Bildungsmöglichkeiten haben, wie Kinder in desolaten sozialen Verhältnissen. Diese Kinder haben ganz einfach nicht diese Chance von Geburt auf.
        Der Blog „querschuesse“ hat eine sehr gute und präzise Wirtschaftsanalyse verfasst mit dem Titel „Vermögen durch Arbeit aufzubauen für viele Menschen in Deutschland unerreichbar“. Diese Analyse sollten Sie sich mal durchlesen.
        Vermögen ist möglich in Deutschland aufgrund nachstehendem Kriterium:
        – reich geboren (Industriellen)
        – Erbschaft
        – Politiker
        – Investmentbanker
        – Steuerhinterzieher
        – Erbschleicher (Textpassage/Song/Udo Lindenberg)
        – Schwerverbrecher (Textpassage/Song/Udo Lindenberg)
        – Lottogewinn (Textpassage/Song/Udo Lindenberg

        * mehr ist da nicht drin!

      • fakeraol sagt:

        Dein Kommentar beschreibt es treffend:
        Wenn wir nicht auf egozentrische unfähige imkompetente opportunistische Politiker hereinfallen wollen, dann müssen wir selber in den Fragen sachlich kompetent sein, über die die zu entscheiden hätten, um Politiker mit Kompetenz erkennen und auswählen zu können.
        Dann bleibt noch das Problem, ob diese kompetenten Politiker dem Volk gegenüber auch loyal sind. Wenn wir ihnen also beim Entscheiden auch noch auf die Finger gucken müssen, wozu geben wir dann überhaupt noch unsere Stimmen ab?

        Um kompetente Politiker auswählen zu können, müssen wir selber kompetent sein. Wir müssen die richtige Lösung für ein Problem kennen, um beurteilen zu können, ob diese Stellvertreter richtig für uns entscheiden.
        Statt uns, aus unseren Taschen bezahlte Marionetten hinzusetzen, die nur noch die Hand für das heben sollen, wovon wir sowieso schon wissen, daß es für uns das Richtige ist, wieso heben wir nicht einfach selber die hand und sparen uns den Umweg über potentiell illoyale Vertreter-Handheber?
        Wozu brauchen wir die überhaupt, wenn wir ihnen sowieso grundsätzlich nie richtig vertrauen können, wenn wir die ganze Arbeit, die sie uns abnehmen sollen, ja trotzdem selber machen müssen, um zu merken, wenn sie uns beschei*en?

        Wozu Vertreter, die uns mehr Arbeit machen, als wenn wir es gleich selber machen würden?😉

        • globalvoter sagt:

          Die Staatsverwaltung ist ein kompliziertes Stückwerk. Wir brauchen die Bürokraten und die Politiker, Parlamentarier, um das alles umzusetzen. Was wir nicht brauchen ist, dass diese Bevollmächtigten und von uns bezahlten Leute anfangen sich zu ihrem Selbstzweck zu beschäftigen und allein zu ihrem Vorteil und Nutzen zu handeln, auf unsere Kosten! Die direkte Mitbestimmung ist die Lösung, dergestalt, dass die Einheitsparteilüge abgeschafft wird und wir einen Teil der Entscheidungen selbst fällen! Allerdings so, dass die Beauftragten, inkl. Fr. Merkel, morgens, nicht weiß, was sie nun wirklich selbst entscheiden kann oder nicht, Das nenne ich ein interaktives Mitbestimmungssystem des Volkes im Internet! Z.B. die fünf am meisten angeklickten Fragen entscheidet der Bürger selbst. Die anderen, die Politverwaltung, Politmanager, die dafür bezahlt werden, aber auch entlassen werden könnten und natürlich die zivile Verantwortlichkeit für die beste Umsetzung und Lösung der Verwaltungsdinge haben und dafür haften! Natürlich ist dies alles unterteilt und in Fachbereiche aufgeteilt, sodass jeder Bürger sich irgendwo spezialisieren kann und eben kompetent mitbestimmt!
          Eine Art außerparlamentarische Mitbestimmung oder Direkte Demokratie! Das wichtigste ist das die Macht der Regierenden entkräftet wird! Die Macht bleibt beim Volk und zwar on-line! Jeden Tag wählen!

  3. marc sagt:

    Also ich kenne viele die HArtz 4 bekommen und keinen Bock haben um zu Arbeiten,sind aber immer am feiern…

    • Uhupardo sagt:

      Irgendwas machen die wohl besser als Sie, aber deswegen jetzt Neiddebatte?

    • Johannes Eber sagt:

      @ marc

      ich weiß von vielen Hartz4-Empfänger, die suchen verzweifelt eine Arbeit und bekommen keine Arbeit um aus diesem finanziellen und psychischen Siechtum herauszukommen. Sie haben keine Ahnung, sonst würden Sie so einen Schwachsinn nicht schreiben. Faktum ist, daß je verdienten Euro 30 bis 40 Cent an die „dummen und schlauen Reichen“ abgeführt werden müssen. Wenn Sie nicht zu diesem Personenkreis gehören, beschweren Sie sich bitte bei diesen Herrschaften.

    • Ellen sagt:

      Sie, Marc, sind der schreibende Beweis, dass das Prinzip teile und herrsche noch immer hervorragend funktioniert.
      Solange der Noch-Arbeitplatzbesitzer auf den vermeintlich schmarotzenden Leistungsbezieher herab!sieht, wendet er den Blick nicht oben! um dort die eigentlichen Verursacher auszumachen.

  4. Allant sagt:

    Es wird uns nicht gelingen ein gesundes System auf ein ungesundes System aufzubauen. Zuerst muss diesem ungesunden System die Macht gebrochen werden
    Wenn viele von uns zusammenarbeiten, können wir unser Ziel erreichen, dazu kann jeder einzelne mit wenig Ausgaben und wenig Zeitaufwand sehr viel bewirken.
    z.B: Kaufen und investieren Sie nur, was sie notwendig brauchen.
    Bringen Sie ihr Geld zu einer seriösen, kleinen Bank, damit wird den Grossbanken auch schon Geld entzogen.
    Treten Sie Organisationen bei die für ehrliche Wahlen kämpfen und gesamtheitlich denken.
    Bildet eine Koalition und wehrt euch gegen Internetkontrolle und unterstützt soweit als möglich unabhängige Medien.
    Setzen Sie sich ein für organischen Anbau und verweigert die Verwendung von GVO Saatgut.
    Seid vorsichtig und kritisch mit der Einnahme von Medikamenten und Impfungen.
    Ich kann euch versichern, Europa- und Weltweit gibt es schon Bewegungen, die mitwirken diesem System die Macht zu entziehen, nur wird darüber sehr wenig berichtet. Der Weg entsteht durch Gehen.

    • globalvoter sagt:

      Man könnte es viel besser und schneller umsetzen. Die Direkte Demokratie und Internetdemokratie (IDE) die außerparlamentarisch wirkt. Jetzt und sofort, vorbei an den Institutionen und dem Einheitsparteiklüngel! Dies ist vom GG, eindeutig, machbar und dem kann sich kein Politdarsteller widersetzen! Wir bilden einen Bypass zum kranken Herzen!

  5. Johannes Eber sagt:

    Korrektur zu meinem Kommentar
    – soll heißen „Investmentbankster“

  6. PizzaFresse sagt:

    Ich bin selber Arbeiterkind und habe ich Fachabitur, jeder in Deutschland hat die Chance einen höheren Abschluß zu erreichen! Man muss nur ergeizig sein, das war damals genauso wie heute!

    • Johannes Eber sagt:

      Lieber „PizzaFresse“,

      Jeder in Deutschland hat die Chance einen höheren Abschluß zu erreichen!

      Grundvoraussetzung ist, daß Sie in einem geborgenen, sozialen Elternhaus und Umfeld aufgewachsen sind. Bezüglich dem Bildungsniveau in Deutschland möchte ich anführen, daß dies sehr zu wünschen übrig läßt, besonders bei den sogenannten Hochgebildeten oder die sich für hochgebildet halten.

      • Hallo canguratoncita

        Über Bildung zu diskutieren macht mE keinen Sinn, da Bildung außer dem Selbstzweck keine weitere Absicht kennt.
        ———————————-
        Welche Art der Bildung braucht der Mensch um selbstständig zu werden.
        Grundsätzlich kann jedwede Art der Bildung hilfreich sein.
        Individuell betrachtet kommen wir jetzt in einen weiten Bereich der Möglichkeiten.
        Der in diesem Kontext nur individuell selbst geklärt werden kann.
        Die „Rasenmäher Methode“ im Bildungswesen anzuwenden, scheint aus meiner Sicht auf der individuellen Ebene überall dort angebracht, wo Determinationen angezeigt sind. zB Physik-Gesetze, artgerechte Zweibeiner Haltung/Reproduktion.
        ————————————–
        Ein anderes Feld und wesentlich komplexeres der notwendigen Bildung ist, in dem wir den individuellen Kontext verlassen,
        und in die gesellschaftliche Ebene als Individuen eintauchen.

    • Johannes Eber sagt:

      @ Lieber „PizzaFresse“,

      Sie können Stolz auf Ihr Fachabitur sein, nur interessiert das in diesem Blog weder die Leser noch die Kommentatoren. In diesem Blog geht es rein um die Thematik und der Blog hat sicher viele Akademiker, die ihren beruflichen Werdegang nicht so attestieren wie Sie. Wenn Sie „cash-assets“ von nicht mindestens 400.000 Euro haben, sind Sie in diesem Wirtschaftssystem ein Zinssklave, egal was Sie zurzeit verdienen. Der Blog „www.querschuesse.de“ hat eine erstklassig fundierte Wirtschaftsanalyse verfaßt mit dem Titel „Vermögensaufbau für die Mehrzahl der Bevölkerung in Deutschland unerreichbar“.

      • lazarus09 sagt:

        Ich schrieb schon vor Jahren ..
        ‚Jeder der nicht aus seinem Vermögen, Zinsen oder Bodenrenten Mieteinnahmen Pachten leben kann ,darf sich als akut armutsgefährdet betrachten ‚ . . “
        …wobei @Johannes Eber, cash-assets” von 400k wohl mehr als knapp bemessen sind. Letztendlich sind in dieser Gesellschaft maximal 2-3% wirklich richtig schmerzfrei, solange das Drehtür Schmiergeld Lobby System egal welchen Namens mit egal welchen Mitteln aufrecht erhalten werden kann…

        Und Pizzafresse, ein Idiot mit geerbten Vermögen und wenn er nur mietfrei wohnt, ist jedem noch so hoch dekorieren Akademiker mindestens 12.000 p.a Euro Brutto vorraus .. bedenke in der Miete stecken schon knapp 80% Zinsen für wen auch immer😉

  7. monopoli sagt:

    Hat dies auf monopoli rebloggt.

  8. ups2009 sagt:

    Interview mit Okkulte Freimaurer-Gestik griff zum Auge😀

    Hier das ganze …
    Interview mit Psychologe und Kabarettist Georg Schramm
    http://www.wearechange.ch/interviews/2631-interview-mit-psychologe-und-kabarettist-georg-schramm

    PS: Rückfrage an ***@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s