Champions-Auslosung: Todesgruppe für Real Madrid – Iniesta bester Spieler der Saison

uefa best player

Real Madrid, Manchester City, Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund – die Todesgruppe D für den spanischen Meister und frisch gebackenen Supercopa-Gewinner. Da wird man sich diesmal schon in der Gruppenphase der Champions League anstrengen müssen. Spannende Spiele dürften garantiert sein. Barcelona hat es mit Benfica Lissabon, Spartak Moskau und Celtic Glasgow schon fast traditionell einfacher. Bayern bekommt es mit Valencia, Lille und Bate Borisov zu tun. Málaga, der vierte spanische Teilnehmer, muss gegen AC Milan, Zenit Sankt Peterburg und Anderlecht antreten.

Spieltage

18. September: Real Madrid – Manchester City
03. Oktober: Ajax – Real Madrid
24. Oktober: BVB – Real Madrid

06. November: Real Madrid – BVB
21. November: Manchester City – Real Madrid
04. Dezember: Real Madrid – Ajax

Die Gruppen der Champions League

A: Porto, Dynamo Kiev, Paris SG und D.Zagreb
B: Arsenal, Schalke, Olympiacos und Montpellier
C: Milan, Zenit, Anderlecht und Málaga
D: Real Madrid, Manchester City, Ajax und Dortmund
E: Chelsea, Shakhtar, Juventus und Nordsjaelland
F: Bayern, Valencia, Lille und Bate Borisov
G: Barça, Benfica, Spartak und Celtic
H: Manchester United, Braga, Galatasaray und Cluj

Zum besten Spieler der Saison ist endlich einmal ein Spanier gewählt worden, mehr als verdient. Andrés Iniesta wurde ausgezeichnet, als er mit Cristiano Ronaldo und Messi auf der Bühne stand.

Lesen Sie dazu auch:
* Szenen eines Spiels: Supercopa Madrid – Barcelona
* Jetzt habt ihr es wirklich übertrieben, Hurensöhne!

Szenen eines Spiels: Supercopa Madrid – Barcelona

RMss2012

Man kann bei der Auswahl seines TV-Modells gar nicht vorsichtig genug sein. Diese Geräte sind teuflisch. Je nach technischer Beschaffenheit strahlen sie zum Beispiel Fussballspiele in ganz verschiedener Weise aus und sorgen für Verwirrung. Voodoo pur! Während einige Fernseher gestern „Real Madrid in einem überlegenen Spiel“ zeigten beim Gewinn des Superüberflüssig-Cups, strahlten andere Modelle eine Partie aus, in der zehn Mann in der zweiten Halbzeit elf Gegner an die Wand spielten. Entsprechend waren danach die Kommentare – jeder ein unschuldiges Opferlamm seines TV-Gerätes.

Weiterlesen

Jetzt habt ihr es wirklich übertrieben, Hurensöhne!

bloedmann

Der Titel hört sich an wie eine fette Beleidigung, stimmt´s? Das kann schon sein. Ist es wohl auch, wenn man es übersetzt. Es sei denn, dieser Terminus fällt auf einem Fussballplatz und vor allem in spanischer Sprache! Denn „hijo de puta“ ist praktisch der zweite Vorname eines jeden Schiedsrichters. Trotzdem wurde Real Madrids Linksverteidiger Fabio Coentrao jetzt wegen dieses Kosenamens gleich für vier Spiele gesperrt. Me cago en vuestra puta madre, lieber Fussballverband!

Weiterlesen

Real Madrid: Modric Transfer kurz vor dem Aus, Mailand verzichtet auf Kaká

MOd2

Luka Modric ist gestern Nachmittag in London gelandet, nachdem der Transfer zu Real Madrid zum wiederholten Male kurz vor dem Aus steht. Dabei sollte er am Freitagnachmittag in Spaniens Hauptstadt offiziell als Neuzugang vorgestellt werden. Doch im Bernabeu hat man die Nase inzwischen gestrichen voll von der Tottenham-Masche, bereits besprochene Summen in letzter Minute doch noch in die Höhe schrauben zu wollen. Nun hat der Spieler selbst die wirklich allerletzte Möglichkeit, einen beinahe gescheiterten Transfer doch noch zu realisieren.

Weiterlesen

„The Only One“ sollte einfach den Schnabel halten und seinen Job machen

mou1

In England – entgegen vieler Legenden – konnte er nichts dafür. Damals, ganz am Anfang bei Chelsea, sagte er auf eine Journalisten-Frage, er sei „ein spezieller Trainer“ – und bekam daraufhin prompt von der Presse „The Special One“ umgehängt. Jetzt ist es anders: Der jüngste Anflug von Grössenwahn ist auf höchst eigenem Mist gewachsen. José Mourinho, dem das Sprungbrett Real Madrid gerade recht kam, um der erfolgreichste Vereinstrainer zu werden, ist offensichtlich nach zwei Spielzeiten immer noch nicht klar, wo er gelandet ist.

Weiterlesen

Real Madrid – Mourinho: „Eine einzige Neuverpflichtung“ – Modric vielleicht, Witsel keinesfalls

JMRM1

Nachdem es im vergangenen Winter noch geheissen hatte, es werde in der jetzigen Transfer-Periode zwei Neuverpflichtungen geben, ist es jetzt nur noch eine. Trainer José Mourinho, im Sommer-Trainingslager in den USA angesprochen auf das Transfer-Thema, liess keinen Zweifel offen: „Ein Spieler und aus.“ – Dabei könnte es sich natürlich um Luka Modric handeln, doch die Vorstellungen von Real Madrid und Tottenham sind noch immer weit voneinander entfernt. Ohne Fundament sind dagegen die Gerüchte um Benficas Alex Witzel. Im Bernabeu hat man schlicht „kein Interesse“an dem belgischen Mittelfeldspieler, egal was die portugiesische Presse darüber zu wissen glaubt.

Weiterlesen

Interview mit Cristiano Ronaldo im Urlaub

Sprechen Sie Thai?  Eine schon phonetisch ungeheuer attraktive Sprache.  Wenn Cristiano nicht gerade antwortet, haben Sie während des Interviews ausreichend Zeit, sich ein paar Wörter davon anzueignen. 😉  CR7 wurde zum Ende seines Fernost-Urlaubs im thailändischen TV interview. Zum Schluss muss er dann Thai-Boxen gegen eine Frau. Oder doch nicht? Gute Unterhaltung!

Real Madrid freut sich auf das Financial Fair Play

realbern1

Noch ist es ein Jahr hin bis die UEFA das inzwischen berühmt-berüchtigte Financial Fair Play einführt. Bewirken wird es einen deutlich eingeschränkten Transfer-Markt, denn die Vereine dürfen dann nicht mehr ausgeben als sie einnehmen. Im Bernabeu freut man sich schon darauf, weil der umsatzstärkste Club der Welt, der seine Ausgaben perfekt im Griff hat, dadurch noch mehr Wettbewerbsvorteile gewinnen muss.

Weiterlesen

Goool de Jesé: Spanien ist auch Fussball-Europameister U19

campeones u19


Ein Tor des vielleicht besten Spielers
von Real Madrid Castilla bescherte Spanien den nächsten internationalen Titel. Die U19-Mannschaft wurde vor wenigen Minuten Europameister und gewann mit 1:0 das Finale gegen die Griechen, die im Halbfinale überraschend England rausgeworfen hatten. Spanien verabschiedet sich aus dem Turnier ohne Niederlage, verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr und holte bereits die sechste U19-Trophäe seit 2002. Überragender Spieler und Torschützenkönig des Turniers war auch heute Star der Partie: Der Canario Jesé von Real Madrid Castilla.

Lesen Sie dazu auch:
* Spanien: Europameister, Weltmeister und Liga Nummer 1

Real Madrid: Unverständliche Cantera-Politik

 

Real Madrid fährt eine seltsame Cantera-Politik im Moment. Das muss mit aller Vorsicht und sehr differenziert kommentieren, wer nicht in den Entscheidungszentren sitzt, aber mindestens unverständlich ist es sehr wohl. Da wird der rechte Aussenverteidiger von Castilla verkauft, bevor man den entsprechenden Platz in der A-Mannschaft – vor oder hinter Arbeloa – besetzt hat. Und wer sorgt nun dafür, dass Castilla die Kategorie in der 2. Liga halten kann, wenn mit der Cantera Kasse gemacht werden soll? Mehr Fragen als Antworten …

Weiterlesen