Tourismus-Minister befürwortet Ölbohrungen vor Kanarischen Inseln

Wenn es Öl vor den Kanarischen Inseln gibt, muss man es natürlich fördern, ist der Präsident der Inselregierung, José Miguel Bravo de Laguna, fest überzeugt. Natürlich dürfe das „weder der Umwelt noch dem Tourismus schaden“, beeilt er sich hinzuzufügen. Mit diesen Aussagen bestätigte der konservative Politiker die Meinung seines Parteikollegen, des Generalsekretärs der PP auf den Inseln, Manuel Fernández, der kurz zuvor erklärt hatte, die kanarischen Ölbohrungen könnten „in dieser Legislaturperiode zur Realität“ werden.

Weiterlesen