Mourinho geht, Ancelotti kommt

floper1

In „gegenseitigem Einvernehmen“ wird die Beziehung beendet, versichert Florentino in der Pressekonferenz. Das angebliche Einvernehmen hat mehr ökonomische als sonstige Gründe. Spielt auch keine Rolle mehr am Ende. Mourinho packt die Koffer und allein das zählt jetzt. Einige Leser hatten sich gewundert, warum wir so schweigsam geworden sind und die Berichterstattung über Real Madrid ausblieb. Der Grund ist ganz simpel: Uns fehlte schlicht die Lust dazu. Solange jemand auf der Trainerbank sitzt, den man nicht mal im Albtraum als Nachbarn haben möchte, solange jemand verkorkster Psyche alles tut, um den Madridismo weitmöglichst zu spalten, war Schweigen die für uns beste Alternative.

Weiterlesen

Advertisements

Nur das Bernabéu ist und bleibt „The Special One“

mou2

Es gibt zwei genau Dinge, die dem Bernabéu wichtig sind vor allen anderen: Gewinnen und attraktiven Offensiv-Fussball spielen. Den geforderten Fussball spielt in Real Madrid in dieser Saison nicht – und jetzt gewinnt die Mannschaft nicht einmal mehr. Da diese beiden Punkte aber von niemandem ausser Kraft zu setzen sind, sollte sich jetzt auch der allmächtige Trainermanager vorsehen. Alle seine Versuche, mit Schuldzuweisungen nach allen Seiten den Ball aus dem eigenen Feld zu bringen, könnten bald nicht mehr genug sein.

Weiterlesen

Schulden Real Madrid

RMchamp

Angeregt von einem heutigen Artikel auf dem almabu-Blog, der darauf eingeht, dass der deutsche Vereinsfussball seit elf Jahren keinen internationalen Titel mehr gewonnen hat, wollen wir den deutschen Fussball-Fans da draussen jetzt endlich den Gefallen tun, auf den sie schon lange warten. Täglich, jeden Tag, finden wir unter unseren „Search“-Begriffen (denjenigen Begriffen, unter denen der Uhupardo über Suchmaschinen gefunden wird) solche Schlagwörter wie „Schulden Real Madrid“ oder eben „Real Madrid Schulden“ in jeder Variation. Viele hunderte von deutschsprachigen Internet-Surfern haben hier inzwischen schon vergeblich die nötigen Informationen gesucht, um wieder schlafen zu können . Hier und heute  wird das Geheimnis endlich gelüftet!

Weiterlesen

Real Madrid: Gonzalo Higuaín und Iker Casillas sollen im Sommer weg

 

Nein, dies ist nicht etwa die Idee eines Fans mit etwas skurrilen Ideen – das wäre nicht so tragisch. Es ist vielmehr die Absicht von José Mourinho und Real Madrids Präsident Florentino Pérez. Ob beide diese Absicht am Ende wirklich durchsetzen können, steht auf einem ganz anderen Blatt. Die Idee ist es, Gonzalo Higuaín für eine nennenswerte Ablösesumme bei Chelsea unterzubringen, Courtois zu verpflichten und Iker Casillas loszuwerden, pfeifen ein paar Spatzen von den Dächern des Bernabéu. Die Erfinder dieses Manövers: Mourinho und FloPer, die das Sagen haben, in dieser Reihenfolge.

Weiterlesen

FC Barcelona verpflichtet Neymar für 58 Millionen

barney

Diesmal hat Sandro Rosell dem Kollegen Florentino Pérez ein Schnippchen geschlagen. Während Neymars Agent, Wagner Ribeiro, alles versucht hatte, seinen Schützling bei Real Madrid unterzubringen, arbeiteten der Spieler und sein Vater in der Gegenrichtung. Jetzt ist die Verpflichtung perfekt.

Weiterlesen

Pepe muss gehen

Der Zweck heiligt nicht alle Mittel – und schon gar nicht, wenn der Name Real Madrid damit verknüpft ist. Es sollte für jeden Madridista jetzt unerheblich sein, ob der spanische Fussballverband nach dem gestrigen Spiel der Copa del Rey nun beschliesst, Pepe mittels Videobeweis zu sanktionieren oder nicht: Der Club selbst muss die entsprechenden Massnahmen beschliessen und öffentlich machen.

Weiterlesen

Real Madrid: Weder Löw noch Sahin

 

Der Dreikönigstag ist in Spanien der höchste Feiertag des ganzen Jahres. Zu diesem Anlass ruft man Freunde, Bekannte und wichtige berufliche Kontakte an oder wird von ihnen angerufen, um „Felices Reyes“ zu wünschen. Anlässlich dessen hatten wir heute die Gelegenheit, mit einem hochrangigen Vertreter von Real Madrid zu sprechen, der es bevorzugt, seinen Namen nicht gedruckt zu sehen.

Hier einige übersetzte Auszüge aus dem Gespräch.

Weiterlesen