Viele sind ohne Arbeitsplatz – andere haben drei und mehr

Schlecht bezahlte Jobs verdrängen mehr und mehr reguläre Arbeitsplätze. Mehr als 1,5 Mio. Menschen in Deutschland hetzen von Job zu Job, nicht selten mit 60 Arbeitsstunden pro Woche. So kommen sie irgendwie über die Runden – und bekommen zum Lohn später kaum Rente.

Kein Auskommen ohne Mehrfach-Job. Dieser Trend wird immer stärker.

Werbeanzeigen

Bildung, Bildung, Bildung! – Solche Bildung?

In jeder Talk-Show sind sich alle Politiker nur in einem Thema einig. Es braucht „Bildung, Bildung, Bildung“! – Damit noch mehr Akademiker Taxi fahren, weil das Mantra „Eiffizienz“und die Abschaffung menschlicher Arbeit durch Maschinen dafür sorgen, dass es unweigerlich immer weniger Arbeitsplätze gibt.

Bildung? – Solche Bildung?

Nicht gesellschaftspolitische Bildung ist gemeint, sondern die Bildung, die marktkonforme Sklaven produziert. Nicht kritische Bürger sollen „gebildet“ werden sondern im Gegenteil unkritisch verbildete Marktteilnehmer.

Lesen Sie dazu auch:
* Bildung, Bildung Bildung? – Der 24-Stunden-Kindergarten
* Studie belegt: “Gute Ausbildung ist kein Garant mehr für Wohlstand”
* Wie sag ich´s meiner Tochter: “Papi, werde ich später überhaupt Geld verdienen können?”

Und wenn die BRD ab morgen ein souveräner Staat wäre, was dann?

brd1

Ganz ehrlich sind wir zunehmend genervt!  Völlig egal welches gesellschaftskritische Thema gerade auf unseren Seiten besprochen wird, man kann darauf warten, dass jemand daher kommt, der im vollen Bewusstsein seines exklusiven Geheimwissens kommentiert:  „Das liegt daran, dass die Bundesrepublik Deutschland gar kein souveräner Staat ist. Informiert euch mal!!!!!“  –  Die fünf Ausrufezeichen aller derjenigen, die im Prinzip nichts zu sagen haben und deswegen gezwungen sind, ihre Aussage mit Rudelsatzzeichen zu befeuern, fehlen selten.  Nicht ein einziges Mal hat sich bisher einer dieser Geheimwissens-Inhaber in diesem Blog die Mühe gemacht zu erklären, welche Probleme denn ab morgen verschwinden, wäre die BRD ein souveräner Staat.

Weiterlesen

Ruhig bleiben, Hoeness: Kein Schuldenschnitt für spanische Fussball-Clubs

„Die Blütezeit des soliden deutschen Fussballs beginnt“ … und ewig grüsst das Murmeltier.

„Es werden keine Schulden erlassen! Auf dem Stundenplan der Regierung steht keine einzige Massnahme, um den Fussball-Clubs finanzielle Hilfen zu gewähren.“ – Spaniens Sportminister Miguel Cardenal lässt keinen Zweifel offen: Die Gerüchte um einen Schuldenschnitt sind eben das: Gerüchte ohne jedes Fundament. Barcelona und Real Madrid, die einzigen beiden Verein, die ihr Bilanzdefizit problemlos sofort ausgleichen könnten, betrifft das ohnedies nicht. Doch viele andere Vereinspräsidenten werden ihre gerade aufkeimenden Hoffnungen nun begraben müssen. In München schwillt hoffentlich der hochrote Kopf auch gleich wieder ab …

Weiterlesen