Warum Mourinho 2008 doch nicht Barcelona-Trainer wurde

José Mourinho ist 2008 ganz kurz davor gewesen, einen Trainervertrag beim FC Barcelona zu unterschreiben. Nur ein verweigertes Abendessen war schuld daran, dass die Operation nicht zustande kam und der Portugiese nach Mailand „flüchtete“.

Zu der Zeit hatte Barcelonas Präsident Joan Laporta mit dem Trainer bereits stillschweigend alle Einzelheiten geklärt. Der Vertrag war detailliert ausgehandelt und ausgedruckt, alles fertig zur Unterschrift. Ein ähnlicher Vertrag, wie ihn Mourinho heute in Madrid hat, wenn auch nicht ganz so gut dotiert.

Weiterlesen