Festnahmen auf La Gomera: Die Insel brennt noch immer

gom11

Elf Prozent der Insel sind schwarz, verbrannt von dem Grossfeuer, das nun seit beinahe zwei Wochen wütet. Noch immer konnten die Flammen nicht gelöscht werden, auch wenn die Situation nicht mehr ganz so dramatisch ist. Inzwischen hat es Festnahmen gegeben. Die Guardia Civil will vorerst keinerlei Angaben machen, „weil das die Untersuchung behindern würde“. Der Präsident der Kanaren-Regierung macht jedoch Druck: „Die Schuldigen müssen schnellstmöglich gefunden werden, sonst wird dieser Sommer eine Katastrophe!“

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Feuer auf La Gomera: Bereits ein Viertel der Bevölkerung evakuiert

gom2

Neun Tage nach Ausbruch des Feuers auf der Kanaren-Insel sind bereits mehr als 4.000 Hektar von den Flammen vernichtet worden. Jetzt musste ein Viertel der Inselbevölkerung vorsichtshalber evakuiert werden. Auch der Nationalpark Garajonay ist betroffen: 25 Prozent des Naturparks (750 Hektar) sind bereits dem Brand zum Opfer gefallen. Das Feuer ist in diesem Augenblick weder unter Kontrolle, noch besteht eine Chance darauf, dass das bald der Fall sein könnte. Auf La Gomera spielen sich unbeschreibliche Szenen ab.

Weiterlesen

Protest-Demo gegen Ölbohrungen am 24. März auf Gran Canaria und Lanzarote

soria Öl Canarias

„Na und, sollen sie doch nach Öl bohren, dann fliegen wir eben woanders hin“, sagt ein deutscher Tourist in Maspalomas schulterzuckend. Man kann es ihm nicht verdenken. Er wird viel weiter und länger fliegen müssen im Winter, um Wärme und Strand geniessen zu können in der Wintersaison, wenn die kanarischen Strände eines Tages ölverschmiert aufwachen sollten. Doch deutsche couch potatoes sind bekanntlich schon schwer genug vom Sofa zu bringen, wenn es um Themen geht, die sie selbst direkt betreffen. Niemand sollte sich einbilden, bei der Protest-Demo am 24. März in Las Palmas (Parque San Telmo, Samstag, 12 Uhr) eine nennenswerte Zahl Urlauber entdecken zu können.

Weiterlesen