Hoeness verklagt Staatsanwaltschaft … nicht

Hoe1

Ein Gastkommentar von Blend

Das Ex-Denkmal hat die Staatsanwaltschaft gar nicht verklagt. Die Klage kommt von einer Münchner Kanzlei ohne jegliches Mandat vom FC-Bayern-Präsidenten, die damit einen Krieg mit der Staatsanwaltschaft anfangen will … und der Papst kauft sein Doppelbett bei Ikea.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Korruptionsbaum brennt in Spanien: Stürzt jetzt die Regierung?

korruption1

Regierungen sind schon über viel weniger gestürzt als über das, was heute in Spanien publiziert worden ist. Ministerpräsident Mariano Rajoy hat bereits für Samstag eine ausserordentliche Sitzung seiner Partei anberaumt. Die Forderungen nach Neuwahlen kommen aus allen Ecken. Der Korruptionbaum brennt nach den Veröffentlichungen der Madrider Zeitung „El País“ lichterloh und könnte durchaus das Ende der konservativen Regierung bedeuten.

Weiterlesen

Live im TV: „Wetten, dass … Sie Ihre Steuern zahlen?“

Man klingelt an der ersten grossen Villa. Wenn die Tür geöffnet wird, fragt man mal nach, wem die Villa gehört und von welchem Geld sie bezahlt wurde. Falls sich kein Eigentümer findet, holt man den grossen Bagger und das herrenlose Gelände wird renaturiert. Dann gleich zur zweiten Villa. Spätestens bei der dritten Villa wird sich ein Eigentümer finden, der dann mit dem Finanzamt darüber verhandelt, wie und wann er seine Steuern nachzahlt. Mit den Jachten macht man das genauso. Das kann man alles live im Fernsehen übertragen in der Sendung: „Wetten, dass … Sie ihre Steuern zahlen?“

Volker Pispers zur „Hehlerbande in der Schweiz“ und dem deutschen Schuldenabbau im Handstreich.

Auftritt in den Mitternachsspitzen vom 10.November

Sechs Billionen Dollar durften nicht zur Fiesta

 

Ganz abgesehen von der Art der Papiere: Sechs Billionen Dollar sind ein Wahnsinn! Ungefähr das Vierfache des spanischen Bruttoinlandsprodukts oder die Hälfte der (offiziellen!) Schulden der USA. Italienische und Schweizer Polizisten haben am Wochenende in Zürich gefälschte US-Staatsanleihen in Nominalwert von sechs Billionen Dollar gefunden, die angeblich 1934 ausgegeben wurden. Der Staub auf diesen Papieren, die jetzt in den Handel gebracht werden sollten, war das einzig Echte …

Weiterlesen