25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist!

 

Die Politik bemüht sich derzeit an Stellschrauben zu drehen, um das gegenwärtige Wirtschaftssystem zu „retten“. Das wird scheitern, weil es scheitern muss. Die wichtigsten Gründe dafür finden Sie in diesem bemerkenswert kompletten Artikel. Warum wir glauben, dass es eine komplette Systemumgestaltung braucht, um auch nur theoretisch eine Verbesserung (von „Rettung“ gar nicht zu reden) ermöglichen zu können, zeigen schon allein diese 25 aus einer langen Liste ausgewählten Fakten, es gäbe noch viele mehr zu erwähnen. Alle „Stellschrauben“ sind längst zu wenig, es braucht ein komplett neues System!

1. Das reichste Prozent der Weltbevölkerung (inkl. Kinder) besitzt 99% allen Vermögens. 99% der Weltbevölkerung besitzen zusammen 1%.

2. Betrachtet man nur die Erwachsenen, besitzen lt. „Global Wealth Report“ der Credit Suisse (der richtig „Global Poverty Report heißen müßte) 50% der Erwachsenen 2% des Vermögens, während 0,5% der Erwachsenen 36% besitzen und 2,5 Mrd. Menschen überhaupt nichts besitzen.

3. Die globale Oberschicht besteht aus rd. 3.000 Dollar-Milliardären, etwa 10.000 -20.000 Superreichen mit Vermögen von 500 Mio. bis 1 Mrd. $, rund 100.000 „Ultrahochvermögenden“ mit 30 – 500 Mio. $, etwa 1 Mio. „Hochvermögenden“ mit 5 – 30 Mio. $ und 10 Mio. Vermögende mit 1 – 5 Mio. $.

4. 80% der Weltbevölkerung leben in Ländern, in denen in den 90er Jahren die Ungleichheit der Vermögensverteilung zunahm.Die Zahl der globalen Milliardäre stieg 2003-2006 um 59%.

5. Kapitalbesitzer fordern global für ihre über 700 Billionen $ Vermögen eine möglichst hohe Verzinsung. Zinsen zahlen stets diejenigen, die kein Kapital besitzen, an die Kapitalbesitzer. Die Umverteilung von Arm nach Reich läuft in jeder Nation weiter und ist, weil systembedingt, auch nicht zu bremsen.

6. Gläubiger von über 99% aller globalen Staatsschulden sind die Angehörigen der globalen reichsten 1% der Menschheit – entweder direkt, oder indirekt als Eigentümer von Banken.

7. Die Menschen in den 20 reichsten Ländern verdienten 1962 noch 54mal so viel wie die Menschen in den 20 ärmsten Ländern, 2002 verdienten sie bereits 121 mal so viel.

8. Das Vermögen der drei reichsten Personen ist größer als das gemeinsame BIP der 48 am wenigsten entwickelten Länder mit zusammen 600 Millionen Einwohnern.

9. Das Vermögen der Dollar-Millionäre wuchs 2003 um 7,9% auf 28,8 Billionen, 2004 um 8,2% auf 30,8 Billionen und 2005 um 8% auf 33,3 Billionen US-Dollar.

10. Eine Vermögenssteuer von 1 Prozent für Dollar-Millionäre würde jährlich 330 Milliarden US-Dollar einspielen – das Doppelte, das für die Erreichung der UN-Millenniumsziele nötig ist.

11. Zur vorübergehenden „Rettung“ der Spekulanten mobilisierten die Industriestaaten binnen sechs Monaten 45mal so viel Geld wie in der gesamten Menschheitsgeschichte für Armutsbekämpfung und Klimaschutz.

12. Die Zahl der weltweit Beschäftigten ohne jede soziale Absicherung hat 2009 einen Rekordstand erreicht. Derzeit arbeiten weltweit 1,8 Milliarden Menschen ohne regulären Anstellungsvertrag, das sind 60 Prozent aller Erwerbstätigen. Bis zum Jahr 2020 könnte der Anteil der informell Beschäftigten lt. OECD auf zwei Drittel steigen.

13. In Indien lebten 2009 trotz durchschnittlichen Wachstumsraten von jährlich 5 % Prozent im vergangenen Jahrzehnt derzeit 370 Millionen Menschen ohne jede soziale Absicherung, das sind neun von zehn Beschäftigten. 480 Mio. Inder lebten 2009 unter der indischen Armutsgrenze von 1,25 $/Tag. Wer von 1,26 $/Tag (oder mehr) lebt, ist nicht Teil der offiziellen Armutsstatistik.

14. Der reale Wert der globalen Exporte von Gütern und Dienstleistungen hat sich von Anfang der 70er bis Ende der 90er Jahre fast verdreifacht. Das täglich gehandelte Volumen an den Devisenmärkten dagegen stieg von 10 bis 20 Milliarden US-Dollar in den siebziger Jahren auf 1,9 Billionen US-Dollar.

15. Das Wachstum der Weltwirtschaft pro Kopf lag in den 60er Jahren bei 3,6%, in den 70er Jahren bei 2,1%, in den 80er Jahren bei 1,3% und in den 90er Jahren bei 1,1%.

16. Zwischen 1980 und 1997 sank das Pro-Kopf-Einkommen. Ende der 90er Jahre waren 54 Länder ärmer als 1990.

17. Auf das Fünftel der Menschheit, das in den reichsten Ländern lebt, entfiel Ende der Neunzigerjahre 86% des Welt-BIP, 82% der globalen Exporte, 68% der ausländischen Direktinvestitionen, 74% aller Telefon- und 93% aller Internetanschlüsse. Auf das ärmste Fünftel je rund 1%.

18. 90% aller Technologie- und Sachpatente werden von transnationalen Konzernen gehalten. 80% der in Entwicklungsländern gewährten Patente gehören Staatsbürgern aus Industrieländern.

19. Die Zölle der Industrieländer für Einfuhren aus Entwicklungsländern sind im Durchschnitt drei- bis viermal so hoch wie für Einfuhren aus Industrieländern.

20. Die Zahl der Menschen, die mit weniger als 1 US-Dollar pro Tag auskommen müssen, ist weltweit zwischen 1990 und 2000 von 1,24 Milliarden auf 1,1 Milliarden gesunken. Aber: Ohne China hat sich diese Zahl von 876 auf 896 Millionen erhöht. In Osteuropa und Zentralasien stieg sie von 6 Millionen Menschen 1990 auf 20 Millionen 2000. In Afrika südlich der Sahara von 241 auf 323 Millionen. Auch in Lateinamerika und der Karibik, im Nahen Osten und in Nordafrika stieg die Zahl an.

21. Eine Milliarde Menschen leben in Slums.

22. Zwei Milliarden Menschen leben heute noch ohne Elektrizität.

23. 2,4 Milliarden Menschen haben keinerlei Zugang zu einer medizinischen Grundversorgung. Die 7 Milliarden US-Dollar, die nötig wären, um 2,6 Milliarden Menschen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu verschaffen, sind weniger, als Europäer/Innen für Parfums ausgeben und US-Staatsbürger/Innen für Schönheitschirurgie. Die Investition würde täglich 4.000 Menschenleben retten.

24. In 29 ärmsten Ländern der Welt war der Schuldendienst höher als die Gesundheitsausgaben.

25. Die 500 weltgrößten Unternehmen beschäftigen 0,05% der Weltbevölkerung, kontrollieren jedoch 70% des Welthandels, 80% der Auslandsinvestitionen und 25% der Weltproduktion.

Advertisements

58 Kommentare zu “25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist!

  1. Lazarus09 sagt:

    Exzellente Auflistung der bekannten Fakten die überdeutlich aufzeigen wie hier das globale Monopoly krampfhaft über das Spielende betrieben wird, es können nur noch uneinbringbare Forderungen auf der einen und totale Verelendung auf der anderen Seite generiert werden…

    Leider gibt es niemanden der das Spielbrett mit Vernunft und gewaltfrei zusammenklappen kann …

  2. Erik sagt:

    Das Problem ist unser Geldsystem. Zins- und Zinseszins führen automatisch zu den oben benannten Fakten.

    Leider wird das immer als Problem der Marktwirtschaft gesehen. Aber Geldsystem und Wirtschaftssystem sind zwei verschieden Dinge, wenn auch mit enger Verzahnung. Wir sehen auch die gleichen Probleme in kommunistischen Ländern.

    Der Punkt an dem wir ansetzten müssen ist das Geldsystem und an nichts anderem. Das 99% zu 1% wird sich dann in Luft auflösen, das Kapital, weil nicht mehr verzinst, wird automatisch abnehmen. Es ist viel effektiver als der Unsinn einer Vermögenssteuer.

    Ich finde sogar den Kommunismus noch schlimmer, denn dort wird die Freiheit des Einzelnen mit den Füßen getreten.

    Im Übrigen, bei Vergleichen von verschieden Ländern nutzen absolute Beträge gar nicht. Was ist mehr wert: 1 Mio. Einkommen wenn das durchschnittliche Leben 2 Mio kostet oder ein Einkommen von 1000 wenn das durchschnittliche Leben 500 kostet? 😉 Vergleichbar sind nur Warenkörbe, also viel Brot kann ich mir vom Lohn leisten.

      • Harold Hauss sagt:

        Aber ist denn nicht FIAT-Money der Einstieg für Betrug. Geld, das aus dem nicht´s entsteht und Zinsen auf dem Nicht´s erhoben werden kann? Buchgeld, welches durch Zinsen auf dem Nicht´s vermehrt? Das führt auf jedenfall zu einem Ungleichgewicht von Geld- Und Warenmenge!

        • caravaggio sagt:

          stimmt, aber ich kann mit geld auch anders umgehen und dieser umgnag mit geld nennt sich finanzsystem, das vom dzt. schneeball monopolyspiel zu einem nachhaltigen system umgebaut gehört

    • Oliver sagt:

      Es gibt keine kommunistischen Länder! Es hat noch nie ein kommunistisches Land gegeben. Wo die Freiheit des Einzelnen mit Füßen getreten wird, ist nicht Kommunismus! Die Berechtigung einer Bezeichnung ergibt sich aus dem Faktischen, aus den Gegebenheiten und nicht aus dem Aufdruck auf der Verpackung, aus dem Namen, den irgendwer dem Kind geben möchte. Kommunismus setzt kommunistische Verhältnisse voraus. Sind kommunistische Verhältnisse in einem Land, einer Gesellschaft nicht gegeben, trifft für diese auch die Bezeichnung Kommunismus nicht zu!

  3. […] ihr viel studiert und nichts begriffen habt! Wer immer nur das nachbetet und weiter entwickelt, was innerhalb eines komplett falschen Systems gelehrt wird, hinterlässt keine eigenen Fussstapfen! Ihr seid klug genug, den angebrannten […]

    • Gerhad Wulf sagt:

      Richtig! Wirtschaft ist keine Wissenschaft! BWL und VWL ist was für unterdurchschnittlich begabte Gehirnverweigerer, die zu faul sind zu Arbeiten und zu blöd zum Denken.

  4. dennis osna sagt:

    Ich verneige mich vor diesem Post!

  5. […] Die Politik bemüht sich derzeit an Stellschrauben zu drehen, um das gegenwärtige Wirtschaftssystem zu “retten”. Das wird scheitern, weil es scheitern muss. Die wichtigsten Gründe dafür …  […]

  6. neglectable sagt:

    Statistische Argumente, na toll. Man sollte dann vielleicht auch erwähnen, daß bei einem durchschnittlichen Bevölkerungswachstum von 1,67% jährlich, seit 1950, bei geringer Varianz das weltweite Vermögen 2011 um 10,617% gestiegen ist, während der Index der Einkommensungleichheit, welcher keine vergleichbare Diskrepanz aufweist, dabei weltweit sinkt.

  7. Dennis osna sagt:

    Toll, wären noch die Quellen dieser Zahlen.

  8. Wie kann ich diesen artikel auf meiner Seiteverlinken? Er ist wichtig.

  9. […] via25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! « uhupardo. Share| Juli 8, 2012 at 1:03 pm by admin Category: Allgemein […]

  10. […] Sie dazu auch: * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! Bewerten:Share this:TwitterFacebookDiggLinkedInRedditStumbleUponE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt […]

  11. bruce allmighty sagt:

    In dieser Statistik fehlen die TRUSTs. Die sprengen jede Vorstellung und sind auch nicht, weil keine natürliche Person, in der FORBES 100 Liste enthalten. Wir reden über Billionen.

  12. […] Sie dazu auch: * 25 Fakten, warum das System irreparabel ist * Wir haben über unser Verhältnisse gelebt Bewerten:Share […]

  13. […] Teufel” * “Heute sind wir es, morgen ihr! Wir wollen nur essen – wie Du!” * 25 Fakten: Warum das System irreparabel ist Bewerten:Share this:TwitterFacebookDiggLinkedInRedditStumbleUponE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt […]

  14. […] Lesen Sie dazu auch: * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das aktuelle System irreparabel ist […]

  15. […] Sie dazu auch * Wer ist schuld an der Krise? * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist * Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt * Davon haben wir nichts gewusst * Der Crash 1929 […]

  16. […] – wichtig ist allein die Tatsache, dass Menschen auszuwandern gezwungen sind, weil sie ihren Lebensunterhalt nicht mehr finanzieren können. Oder, wie es ein Madrider Uni-Professor ausdrückt: “Wir müssen endlich ein […]

  17. […] Beispiel soll der Forschungsstandort Ulm geschlossen werden. Nur eins von vielen Beispielen für “Kapitalismus pervers”, aber ein […]

  18. […] 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! […]

  19. […] Politiker” * Back to Franco: Passiver Widerstand und Aufruf zu Demonstrationen werden strafbar * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt * Wer ist schuld an der Krise? Bewerten:Share […]

  20. […] in einer * Ab jetzt gibt es keine Ruhe mehr * Witz der Woche in Spanien * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! Bewerten:Share this:TwitterFacebookDiggLinkedInRedditStumbleUponE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt […]

  21. […] Ab jetzt gibt es keine Ruhe mehr: Hunderttausende Spanier demonstrieren in 80 Städten * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * “No quiero pagar” – Protest provoziert Verkehrs-Chaos auf der Autobahn AP-7 * Demo: Beamte […]

  22. […] wie es in unzähligen Blogs passiert, weil es erstens nichts nützen wird und zweitens die Rollenverteilung innerhalb eines kapitalistischen Systems komplett […]

  23. […] – Teil 1: Das Bandbreitenmodell * Die Gold-Propheten – Skrupellosigkeit als Geschäftsmodell * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Heiner Geissler: “Diese Wirtschaftsordnung muss weg!” * Von Schulden und Eseln * Scheiss auf […]

  24. […] Sie dazu auch: * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt * Heiner Geissler: “Diese Wirtschaftsordnung muss […]

  25. […] Sie dazu auch: * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! Bewerten:Share this:TwitterFacebookDiggLinkedInRedditStumbleUponE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt […]

  26. […] * Schuldenkrise? – Sind Sie jetzt endlich wach? * System-Crash kommt nach den US-Wahlen * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Wer ist schuld an der Krise? Bewerten:Share […]

  27. Naja sagt:

    Wo sind denn die Quellenzitate für die diversen Behauptungen? Oder geht es hier nur um massentaugliche Platitüden?
    Allein schon die Behauptung, daß der Kapitalismus am Ende sei, ist schlicht falsch. Wir haben seit Jahrzehnten keinen Kapitalismus im Sinne von freien Märkten. Wenn wir die überhaupt jemanls hatten.

    Fazit: Wenn man bei der Dignose der Fehler schon falsch liegt, kann man bei der Erörterung der Lösungen auch nicht richtig liegen.

  28. Humphrey sagt:

    Ach ja, liebe „Sozialismus vs. Kapitalismus“-Gläubigen,
    euer Wunsch wird bald in Erfüllung gehen!

    Die Eliten, die euch während 3 Generationen u.a. obiges Dogma eingehämmert haben, sind gerade dabei, den bösen „Kapitalismus“ unmöglich zu machen: Betrugsskandale, LIBOR, Geldwäsche u. noch viel mehr kommt jetzt ans Licht…

    Goldman Sucks ist „nur“ das grösste Schlachtschiff von Rothschild / COL im Geldkrieg u. gibt den strategischen Kurs vor:

    Den angeblichen „Kapitalismus“ auf die Spitze zu treiben, dermassen ins Extrem zu gehen, was Betrug, Ausplünderung, kriminelle Motivation anbelangt, daß bald alle zum Schluss kommen werden: Wir brauchen einen System-Wechsel, hehe…

    Das neue System haben sie schon lange fertig in der Schublade und die gebeutelten, ausgeplünderten Schafe werden es freiwillig bis dankbar annehmen!
    (Man achte nur mal auf die Parolen von Soros Occupy-Bewegung u. was sie weglassen!!)

    Der ESM-SKlavenvertrag aus Rothschilds Werkstatt FRESHFIELDS ist ein kleiner Vorgeschmack u. sollte eine Warnung sein! – ebenso die Besetzung wichtiger Machtpositionen Europas mit eigenen Kriegern:
    http://www.independent.co.uk/news/business/analysis-and-features/what-price-the-new-democracy-goldman-sachs-conquers-europe-6264091.html

    Die NWO wird ein Orwellscher „Kommunismus“ sein: bargeldlos, später auch ohne Eigentum, RFID-gechippt, total überwacht mit Freiheit im „Hasenkasten“ – http://euro-med.dk/?p=23281 – …der sich für die Schafe leider mal wieder zu spät! als Faschismus entpuppen wird… Trotz allem: Nie wieder! …wieder reingefallen, tztz…

    „Mein Volk geht verloren, weil es KEINE Kenntnis hat!“ — heisst es schon im NT

  29. Sehr gut! Die Page wird Teil der website http://www.c-d-f.eu unter „Heilige Hochzeit“ und sofort weiter in facebook und twitter empfohlen!

  30. Elisa sagt:

    Gerne würde ich auch die quellen der Zahlen wissen.Ist das möglich uhupardo?

  31. […] machen kann, daß der “Kapitalismus” an der Misere schuld sein soll  (gesehen bei uhupardo.wordpress.com). Wo es doch fast keinen Kapitalismus mehr gibt in Deutschland, sondern – wie gesagt – […]

  32. […] Lesen Sie dazu unbedingt: * Wer ist schuld an der Krise? * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! […]

  33. […] 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! […]

  34. […] Die beiden Links so lange, bis sie wirklich jeder gelesen hat: * Wer ist schuld an der Krise? * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! […]

  35. […] Sie dazu auch: * Wer ist schuld an der Krise? * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Deutschland gegen Europa * Die Frage ist nicht, ob das Finanzsystem scheitert, sondern […]

  36. […] Sie dazu auch: * Wer ist schuld an der Krise? * 25 Fakten warum das System irreparabel ist * Demokratie ist der falsche Weg * Bandbreitenmodell für alle, weil das eigentliche Poblem nur die […]

  37. […] wir sparen! * Die reichsten zwei Prozent besitzen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung * 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! * Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt * Wer ist schuld an der Krise * Demokratie ist der […]

  38. […] kinder und enkelkinder. seit bereit zu ändern ! jeremy rifkin: “das ende der arbeit” 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! Der Tag nach dem Crash: Das […]

  39. […] kinder und enkelkinder. seit bereit zu ändern ! jeremy rifkin: “das ende der arbeit” 25 Fakten zum Nachdenken: Warum das System irreparabel ist! Der Tag nach dem Crash: Das […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s